Vorsorge für den Handballnachwuchs – Nationalhandballerin Katja Schülke im Interview

Montag, 26. Mai 2014

Katja Schülke, 91-fache Nationalspielerin und Handballerin des Jahres vom Handballclub Leipzig brachte am 19. Dezember ihr erstes Kind zur Welt. Schon vor der Geburt entschied sie sich für die Einlagerung von Stammzellen aus der Nabelschnur und dem Nabelschnurgewebe bei Vita 34.  „Lasse Hans“ hat das Leben der kleinen Familie ganz schön auf den Kopf gestellt. Statt um das runde Leder dreht sich nun alles um Windeln und Baby-Nahrung. In einem exklusiven Interview gibt sie Einblick in ihr neues Leben und ihre Beweggründe mit einem Stammzelldepot für den Sohn vorzusorgen.

Tags: , , ,



Kommentar schreiben

*